Faq

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Durch das Kne­ten des Mate­ri­als wird das Gefü­ge ver­dich­tet. Der Faser­ver­lauf wird bei­be­hal­ten. Dies sorgt für sehr gute Fes­tig­keits­ei­gen­schaf­ten. Der Mate­ri­al­auf­wand wird mini­miert sowie der Bear­bei­tungs­auf­wand ver­rin­gert. Ab einer gewis­sen Stück­zahl (abhän­gig von Mate­ri­al, Geo­me­trie usw.) ist das Gesenk­schmie­den ein sehr wirt­schaft­li­ches Her­stel­lungs­ver­fah­ren mit opti­ma­len Festigkeitseigenschaften.
  • Mus­ter, Zeich­nung, CAD-Datei
  • Stück­zahl / Abruflosgrösse
  • Mate­ri­al
  • Gewünsch­te Härte
  • Lie­fer­um­fang
  • Lie­fer­ter­min
  • Mit oder ohne mecha­ni­scher Bearbeitung
Anhand eines Mus­ters, einer Zeich­nung oder einer CAD-Datei erstel­len wir für Sie die Schmie­deroh­lings­zeich­nung. Wir bera­ten Sie bereits in der Kon­struk­ti­ons­pha­se, um eine wirt­schaft­li­che Lösung zu finden.

Dies vari­iert je nach Grös­se des her­zu­stel­len­den Tei­les. Auch ist der Preis abhän­gig von den Pro­duk­ti­ons­schrit­ten. Müs­sen z.B. enge­re Tole­ran­zen ein­ge­hal­ten wer­den, so ist ein zusätz­li­ches Kali­brier­werk­zeug notwendig.

  • Legier­te und unle­gier­te Stähle
  • Rost­freie Edelbaustähle
  • Alu­mi­ni­um­le­gie­run­gen
  • Kup­fer­le­gie­run­gen
  • Tit­an­le­gie­run­gen
  • Nickel­ba­sis­le­gie­run­gen

Unse­re Inge­nieu­re bera­ten Sie ger­ne bei der Wahl des geeig­ne­ten Werkstoffes.

Das Gesenk­schmie­den kann sich bereits ab einer sehr gerin­gen Stück­zahl (z.B. 20 Stück) ren­tie­ren. Wir haben uns auf die Her­stel­lung von klei­nen bis mit­tel­gros­sen Stück­zah­len spezialisiert.

Wir ver­fü­gen über 130 Jah­re Erfah­rung. Bei uns kön­nen Sie ein­bau­fer­tig bear­bei­te­te Schmie­de­stü­cke bezie­hen. Durch unse­ren hohen Grad an Fle­xi­bi­li­tät, die kur­zen Lie­fer­zei­ten und den hohen Stan­dard an Qua­li­tät, kön­nen wir Ihnen einen ech­ten Mehr­wert bie­ten. Sie kön­nen sich auf uns verlassen.

Die Werk­zeu­ge wer­den bei uns (für 3 Jah­re nach der letz­ten Pro­duk­ti­on) kos­ten­frei ein­ge­la­gert. Für die Instand­hal­tung der Werk­zeu­ge wer­den Ihnen kei­ne zusätz­li­chen Kos­ten auf­er­legt. Für Werk­zeug­an­pas­sung durch Geo­me­trie­än­de­run­gen auf Wunsch des Kun­den, stel­len wir den Zeit­auf­wand in Rechnung.

Vori­ger
Nächs­ter